Countryside

15. Juli 2015

Pulli // Mango Sale (aktuell)
Jeans // Alt von Schwester
Boots // Zara via Kleiderkreisel
Rucksack // Ibiza Flohmarkt
Sonnenbrille // Flohmarkt

Häkelkleid

13. Juli 2015

Es regnet, der Himmel ist grau und irgendwie kommt es mir vor, als lägen die heißen Tage schon wieder eine ganze Weile zurück. Hier ein paar Fotos von einem Tag an dem der Himmel zwar schon wolkenverhangen, dafür aber noch regenfrei war. An Häkel-Kleidungsstücken habe ich mich irgendwie noch immer nicht satt gesehen. Wie lange die es wohl noch in die Läden schaffen?

Meine Kamera macht faxen und will mich anscheinend daran hindern mein Room-/ Wohnungs-Tour-Video fertigzustellen. Das gibt´s dann erst in ein paar Wochen nach dem Urlaub. Diese Woche ist die letzte des Semesters und am Wochenende geht es nach Nordfrankreich. Bis dahin muss ich mir dringend noch etwas in Sachen Kamera überlegen...

Mein Studium ist keines der härtesten, aber das spielt wahrscheinlich sowieso keine Rolle, wenn es um die Sehnsucht nach einer Auszeit geht. Rauskommen aus dem Alltag, sich frischen Wind um die Ohren wehen zu lassen, Neues zu sehen und Unbekanntes zu entdecken. Die Seele an einem Ort baumeln zu lassen,  der unbehaftet vom Alltag ist. Und sich in unbefangenen Träumereien und Büchern zu verlieren. Oh, ich freu mich! Vor allem weil das kleine Clementinchen mitkommt. Das wird eine Mops-am-Meer-Premiere!

Worauf freut ihr euch diesen Sommer besonders?
Liebe, Franziska


Häkelkleid (links) // hier
Kette mit Münzen // hier
Pullover // hier
Braune Boots // hier
Häkelkleid mit Fransen (rechts) // hier
Blumenhaarband // hier

Bohemian Interior

9. Juli 2015

Hier ein Bild, dort ein Ordner. Und nichts dort wo es eigentlich sein sollte. Ein vollgestopfter Desktop, Motive in hundertfacher Ausführung und undurchschaubare Ordnernamen. Kennt ihr das? Das Laptop-Chaos? Langsam erreicht es unzumutbare Ausmaße und ich muss meinen Laptop dringend einer Grundreinigung und Aufräum-aktion unterziehen. Sonst werde ich noch verrückt :)


Dafür bin ich beim durchstöbern meines Laptops auf diese Bilder meines alten Zimmers gestoßen, die ich euch bisher nicht gezeigt habe. Das wird hiermit nachgeholt.


Alphonse Mucha Poster // hier
Holzhocker // hier
Lichterkette Kugeln // hier
Kissen (Streifen) // hier
Kissen Sunburst // hier
Om-Zeichen // hier
Mini Stehlampe (schwarz) // hier
Eames Chair Original // hier
Eames Chair Nachbau // hier



Blau & Weiß

7. Juli 2015

Ach, wie herrlich diese heißen Tage doch sind. Zumindest dann, wenn man frei hat und sie im  Schatten mit einem guten Buch oder im Wasser genießen kann. Dass das Semester noch gar nicht vorbei ist, verdränge ich gerade auch einfach mal ganz geschickt und schwänze ein paar Veranstaltungen. Dass die Schwestern Schulferien haben, tut sein übriges...

Hier ein Outfit mit einer alten wiederentdeckten (und jetzt Lieblings-) Shorts, die so einige Zeit im Schrank darauf gewartet hat mal wieder ans Licht geholt zu werden. Unten hab ich euch ein ähnliches Outfit zusammengestellt mit Links dazu. Die Tasche auf den Bildern ist von Mango und die Sandalen von Zara aus dem Sale und da die Dinge so gut wie ausverkauft waren, gibt´s unten ein paar Alternativen.

get the look (alike)
Shorts Topshop // hier
Top Topshop // hier
Tasche // hier
Gürtel mit Münzen // hier 
Sandalen // hier
Kette mit Mondanhänger // hier
Kleine Kette Türkis // hier


Bookreview: Während die Welt schlief

1. Juli 2015


Während die Welt schlief
von Susan Abdulhawa

Aufwühlend, ergreifend und doch voller Hoffnung


Palästina, 1948. Der Staat Israel wird ausgerufen und die Dorfbewohner von Ein Hod müssen ihre Heimat verlassen. Was bleibt, sind die Geschichten und Erinnerungen und die Hoffnung eines Tages zurückkehren zu können, an den Ort der Zuflucht und Sehnsucht, der sich über Generationen hinweg in die Geschichten der Menschen verwogen hat.

Amal ist Kind dieses Krieges, der zu einem Teil ihrer Kindheit wird. Umgeben von Grenzzäunen und Soldaten, aber auch von Freundschaft und Liebe in der Gemeinschaft der Vertriebenen wächst sie auf und mit ihr, ihre Träume.  Die Heimat ihrer Ahnen, hat sie nie kennen gelernt, aber ein Hauch von Zauber liegt in der Luft, wenn sich die Dorfbewohner an ihr kleines Ein Hod und seine alten, von den Zeiten gekrümmten Olivenbäumen erinnern. 

Amal verlässt als junge Frau das Flüchtlingslager - ihre Heimat - und lebt einige Zeit ihres Lebens im Westen, in einem Land ohne Krieg. Sie lässt ihre Wurzeln hinter sich, verschließt die Augen vor den Bildern die um die Welt gehen, um ein Leben fernab und frei von all dem zu leben. Aber die Sehnsucht nach ihren Wurzeln und ihrer Heimat ist größer als der Wunsch des Vergessens und sie stellt sich ihrer Geschichte und Vergangenheit. 


Meine Eindrücke

Ein aufwühlende Geschichte, die nichts verschönt und nicht verschont. Zugleich aber auch Hoffnung und Liebe aufkeimen lässt. Eine Familiengeschichte, ja eigentlich die Geschichte eines ganzen Dorfes, das über Generationen hinweg mit dem Israel-Palästina Konflikt verwogen ist und unter ihm leidet und liebt. Zwischen Schicksalsschlägen und Hoffnung, zwischen Verzweiflung und Sehnsucht.

Mein erster Roman über den Israel -Palästina Konflikt hat mich eintauchen lassen in eine andere Welt, eine Welt die für "uns" kaum vorstellbar, in ein Leben, dass für uns so gut wie nicht greifbar ist. In eine Welt, die wir nur von Bildern kennen, die wir Abends in den Nachrichten auf den Bildschirmen flackern sehen, den wir ausschalten und unseren alltäglichen Geschäftigkeit nachgehen können, die so profan erscheinen, neben dem, was die Menschen in einem anderen Teil der Erde erleben und ertragen müssen. Einzutauchen in diese Welt, lässt die Schicksale der einzelnen Menschen lebendig werden. 

Ein Buch, das um soviel mehr als den Krieg geht, dass mich zutiefst berührt hat. Selten, nachdem ich ein Buch nach der letzten Seite zugeklappt habe, fühlte ich mich so benommen von der Wucht einer Erzählung.


Zur Autorin


Susan Abulhawa, selbst Kind palästinensischer Flüchtlinge, wuchs in Kuwait, Jordanien und Jerusalem auf und ging als Teenager in die USA - wo sie heute noch lebt.


                                                
Die Originalausgabe erschien 2010
Gibt´s als Taschenbuch hier: Während die Welt schlief

Black Boho Flower

30. Juni 2015

Wir haben zwar schon einige warme Tage hinter uns, aber in Sachen Farbe ist der Sommer noch nicht wirklich in meinem Kleiderschrank angekommen. Die Freude an schlichten Outfits ist zur Zeit einfach noch zu groß. Am liebsten in dunklen grau oder schwarz Tönen, kombiniert mit ein paar farbigen Accessoires und mein Wohlfühl-Look ist komplett.
Zu welchen Farben greift ihr an diesen Tagen am liebsten?

Kleid Topshop - gibt´s hier
Boho Täschchen - gibt´s hier (in verschiedenen Farben)
Steve Madden Biker Boots - hier
Tribal Gürtel mit Münzen - gibts (ebenfalls in mehreren Farbvarianten) hier
Die Kette ist aus meiner kleinen "Miniwerkstatt", wenn sie euch gefällt, schreibt mir ne Mail.

Schön - schlicht - skandinavisch

28. Juni 2015

Angelehnt an meinen letzten Post (klick), gibt´s hier für euch eine kleine Zusammenstellung von Möbeln und Accessoires die meinen eigenen sehr nahe kommen bzw. die gleichen sind. Unter dem Bild stehen die Links zu den jeweiligen Stücken. Was meint ihr dazu? Gefällt´s euch? 


Kissen "Simple brown" // Kissen "Zick Zack" // Silberne Tischlampe Barometer// Kleines Kakteen - Set // Schlichte schwarze Tischleuchte // Nachttisch / Beistellschränkchen Lomos // Kissen "Boho Rot"

preview - my new place

26. Juni 2015

Vor gut zwei Monaten bin ich umgezogen und arbeite nun an meinem ersten "Room-Tour" Video überhaupt. Hier schonmal ein paar Schnappschüsse für einen ersten kleinen Eindruck.

Mit meinem Umzug gab es, wie ihr vielleicht erkennen könnt, einen kleinen Stilwechsel. Ich hatte Lust mein Zimmer etwas schlichter zu gestalten - dafür haben meine eher verspielten Möbel einen Platz auf dem überdachten Balkon bekommen (siehe zweites Bild). Einige neue Möbel sind in diesem Zuge bei mir eingezogen - die Kommode auf dem zweiten und den Nachttisch auf dem ersten Bild habe ich auf dem Sperrmüll entdeckt - das Bett habe ich sehr günstig bei Ebay Kleinanzeigen erstanden und das Sofa ist das Überbleibsel eines Freundes, der in eine neue Stadt gezogen ist und dafür keine Verwendung mehr hatte.



I moved into a new flat about two month ago and while i´m working on my first video for this blog (a little home-tour) i got some snapshots for you to get a first impression of the place where i live now.
If you are a long-time-follower of my blog you might notice a little chance in my style of interior - that´s because i felt the need to bring some more simplicity into my surrounding. (My Bohemian-styled-pieces are placed on the balcony (2nd pic) where they bring perfect coziness for the summerdays.) Some of my furniture is "new"or rather old - i found them on the street (see the bed table on the first and the red "dresser" on the second picture).  - Afters four years of sleeping just with a mattress on the floor or having a pallet-bed, i finally got a "real-bed" (ebay) and i am pretty happy about it. And my back is too :). The sofa is from a friend who moved to another city and had no need for it anymore.